Mönchengladbach

Startseite

Programm

Wir über uns

Vorstand

Ehrenmitglieder

Biographie
Friedrich Spee

Bildergalerie

Kartenverkauf

Vorankündigungen

Archiv
 

Nr. 1 - Geschichte und Politik


Mit der S-Bahn in die Freiheit – Gegen das Vergessen
 

Ein DDR-Flüchtling berichtet über seine
abenteuerliche Flucht von Ost- nach Westberlin
 

Es ist nun über 60 Jahre her, dass mitten durch Deutschland die Mauer und der Todesstreifen errichtet wurde. Unzählige Menschen hatten nur einen Wunsch, dem Unrechtsstaat DDR zu entkommen und ihr Leben in Freiheit zu führen. Alle wussten: Wenn man auf der Flucht erwischt wurde, bedeutete das größte Schwierigkeiten nicht nur für den Flüchtling selbst, sondern auch für die Familie. Oder aber man wurde auf der Flucht erschossen oder ließ sein Leben in Fangzäunen und Selbstschussanlagen.

Warum trotz dieser Gefahren immer wieder Menschen Fluchtversuche unternahmen, wird uns aus eigener Erfahrung Michael Schwerk in einem spannenden und ergreifenden Vortrag mit Bildern berichten. Michael Schwerk erkannte schon früh die Widersprüchlichkeit des „Arbeiter- und Bauernstaates“ und machte daraus keinen Hehl daraus. Somit war er als kritischer Bürger allen Behinderungen durch den Staatsapparat ausgesetzt. Er bekam jedoch „Bewährung“ und leistete seinen Wehrdienst bei der Bereitschaftspolizei in Wandlitz. Von dort aus gelang ihm am 2.11.1966 eine abenteuerliche Flucht mit der S-Bahn. Im Westen arbeitete er nach seinem Studium im Schuldienst bis zu seiner Pensionierung 2006.

Dies und noch viel mehr wird uns der Zeitzeuge berichten – sein Ziel ist es vor allem, dem Vergessen entgegenzuwirken.

 

Donnerstag, 29. März 2012, 19:00 Uhr
Hotel-Restaurant Elisenhof
Klusenstraße 97, Mönchengladbach-Rheydt

 

Für den Kosten- und Organisationsaufwand € 8.- pro Person
Anschließend besteht die Möglichkeit, in gemütlicher Runde zusammen etwas zu essen und zu trinken.

 


zurück zur Programmübersicht


Kartenverkauf:

Nähere Informationen erhalten Sie mit einem Klick auf


Kontakt:

Sie möchten gerne an einer Veranstaltung der Friedrich-Spee-Akademie teilnehmen?

Dann rufen Sie uns an:
Tel: 0 21 61 / 8 666 8